Ihre Sprache: deutsch
Ihre Sprache:
Währung:

Tom Dixon

Tom Dixon

Seinen Inspirationen liegen Momentaufnahmen des Alltags zugrunde. Seine Entwürfe gelten als innovativ und avantgardistisch. Der 1959 im tunesischen Sfax geborene Tom Dixon bewies früh seine ausgesprochene Vielseitigkeit. Nach einem Aufenthalt an der Chelsea Art School zog es ihn als Musiker in die Londoner Clubszene. Es folgen erste ungewöhnliche Experimente mit geschweißten Sitzmöbeln.

Die nächsten Jahre sind von einem Wandel geprägt: Dixon eröffnet eine eigene Manufaktur und fängt an Designmöbel in kleinen Serien zu produzieren. Weg vom strikten Einzelstück, wird so ab 1992 der bekannte S-Chair für den italienischen Möbelhersteller Cappellini hergestellt. 1998 folgt Tom Dixons Anstellung im Londoner Designhaus Habitat, wo er sich für die Förderung von Nachwuchstalenten stark macht. Der Drang nach Eigenständigkeit führte 2002 zur Gründung der Tom Dixon Ltd. Hier stellt er eigene Designmöbel und Wohnaccessoires her und entwickelt parallel komplette Einrichtungskonzepte für renommierte Kunden. Sein Name wird so Stück für Stück zu einer bekannten Marke.

Treibende Kraft seiner Bemühungen ist die Vision einer Wiederbelebung der britischen Möbelindustrie. Innovative Entwürfe, wie die seiner Design-Leuchten, orientieren sich am vorhandenen Erbe der Insel und greifen zugleich häufig Muster und Formen anderer Kulturkreise auf. Von der Queen wurde er für sein Engagement schon 2000 mit einem Orden ausgezeichnet. Tom Dixon zählt damit zu den bedeutendsten modernen Designern Großbritanniens.

Verfügbarkeit
In absteigender Reihenfolge

Gitter Liste

24 pro Seite

Artikel 1 bis 24 von 159 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
Verfügbarkeit
In absteigender Reihenfolge

Gitter Liste

24 pro Seite

Artikel 1 bis 24 von 159 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5